Pfingsten - Bibelverstehen - Bibelverstehen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Feste im Jahr > Pfingsten
Zum Pfingstfest

Gottes Wirken durch den Heiligen Geist


"Liebet ihr mich, so haltet ihr meine Gebote.  
Und ich will den Vater bitten, und er soll euch einen andern Tröster geben,
daß er bei euch bleibe ewiglich: den Geist der Wahrheit,
welchen die Welt nicht kann empfangen; denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht.
Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein".

Johannes 14,15-17

Jesus verspricht allen, die an Ihn glauben, Seinen Willen tun, Ihn über alles lieben und ihren Nächsten wie sich selbst, dass Er Selbst zu ihnen kommen und Sich ihnen offenbaren wird (Jh 14,21). Und so kann Ihn ein jeder, den es wahrhaft im Grund seines Herzens nach Jesus, dem Sohn gleich der ewigen Wahrheit (Jh 14,6) im Vater, der Liebe (1.Jh 4,16), dürstet, empfangen und von Ihm vervollkommnet werden.

Es ist die werktätige Liebe, die Jesus im Geist der Wahrheit anzieht, doch diejenigen, die ihr Leben nach weltlichen Genüssen und Begierden ausrichten, können ihn nicht empfangen, da in ihnen nicht die wahre, reine Liebe herrscht.

Ein jeder, der Gott wahrhaft sucht, muss Ihn in der Liebe seines Herzens suchen, in der alles Leben und alle Wahrheit verborgen sind, und wird auf diese Weise Gott und Sein Reich finden, das inwendig in einem jeden Menschen verborgen ist (Lk 17,21). Wer jedoch die Wege der Welt wandelt, wird dort vergebens nach Ihm suchen, da er sich dadurch von Gott abwendet (Mt 6,24).

Copyright by christlich-psychologische-beratung.com 2012
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü