Kernaussagen der Lehre Jesu - Bibelverstehen - Bibelverstehen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Bibel zu...
Kernaussagen der Lehre Jesu

Johannes 8,31-32: „Da sprach nun Jesus zu den Juden, die an ihn glaubten: So ihr bleiben werdet an meiner Rede [Lehre, dem werktätigen Handeln nach (Jak 2,17+22)], so seid ihr meine rechten Jünger und werdet die Wahrheit erkennen [dass es Gottes Worte sind, und damit die ewige und lebendige Wahrheit (Joh 18,37 + 14,6)], und die Wahrheit wird euch [von jeglichem Zweifel] frei machen“.

Johannes 11,25-26: „Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt [der Tat nach (Jak 2,26)], der wird leben, ob er gleich [der Welt nach] stürbe; und wer da lebet und glaubet an mich, der wird nimmermehr [der Seele nach] sterben (Rö 8,6ff). Glaubst du das?“

Johannes 14,6: „Jesus spricht: Ich bin der Weg [= Seine Lehre (Lk 9,23)] und die Wahrheit und das Leben [was derjenige in sich finden wird, der an Jesus in aller Tat lebendig glaubt, und so in seinem Herzen zu Ihm kommt (Jak 2,17+22)]; niemand kommt zum Vater denn durch mich [der Vater wohnt in Jesus und ist Eins mit Ihm (Joh 10,30). Wer jedoch nicht werktätig nach Seiner Lehre lebend zu Jesus kommt, der kommt sicher auch nicht zum Vater, der die ewige Liebe ist (Joh 12,26)].“

Johannes 14,23: „Jesus sprach: Wer mich liebt [mehr als die Welt, und den Nächsten wie sich selbst (Lk 10,27)], der wird mein Wort [durch werktätiges Tun (Mi 6,8); Jak 2,17+22)] halten; und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen (Rö 8,14; 1.Kor 6,17; Gal 2,20).

„So legt nun von euch ab nach dem vorigen Wandel den alten Menschen, der durch Lüste im Irrtum sich verderbt, und ziehet den neuen Menschen an, der nach Gott geschaffen ist in rechtschaffener Gerechtigkeit und Heiligkeit [hebr. chasid (hosios): gemäß den göttlichen Geboten handelnd]“ (Eph 4,22 +24).



Copyright by christlich-psychologische-beratung.com 2012
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü